Seite Auswählen

Milkshakes – die beste Erfindung, seit es Sommer gibt

von | 23/05/2017 | Food | 0 Kommentare

Milkshakes sind ein Traum. Wie du sie am besten selber machst, verraten wir dir hier. Die leckersten Zutaten, die herrlichsten Ideen – der Sommer kann kommen!

Ein Milkshake – also ein richtig guter – ist mehr als einfach nur ein Erfrischungsgetränk. Er ist ein „Ja“ zum Sommer, ein Genuss und ein richtig raffinierter Glücklichmacher. Wir verraten dir, wie du dir den besten Milkshake selber mixt!


 

Beinahe ein Bar-Klassiker

Kein Witz: Ende des 19. Jahrhunderts war ein Milkshake noch ein whiskeyhaltiges Getränk, das eher an Eierlikör erinnerte als an das, was heute als das Highlight an heissen Sommertagen gilt. Die Erfolgsgeschichte des Milkshakes, wie wir ihn heute kennen, begann 1922 dank eines Mannes namens Ivar „Pop“ Coulson, der als Erster auf die grandiose Idee kam, eine Mischung aus Milch, Malzpulver und Schokosirup mit Vanille-Glacé zu verfeinern. Als dann noch bessere Kühlmöglichkeiten und der elektrische Mixer in jede Küche einzogen, war der Milkshake (ganz ohne Whiskey) nicht mehr aufzuhalten.

Alles beginnt mit der Basis

Du brauchst nicht wirklich einen elektrischen Mixer, um dir einen guten Basis-Milkshake zu machen. Ein handelsüblicher Cocktail-Shaker reicht vollkommen. Es gilt dann allerdings, das du richtig fein zerstossenes Eis brauchst, wenn du keinen Mixer zur Hand hast.

Was du auf jeden Fall für jeden Milkshake brauchst: Milch, Vanille-Glacé, Crushed Ice (für cremig-weichen Frischegenuss) und Zucker. Daraus zauberst du die Basis. Rezepte für den Standard-Shake gibt es wie Sand am Meer, hier ist eines, das dir helfen wird (passe die Mengen an, wenn du keinen grossen Shaker zur Hand hast):

  • Ein halber Liter sehr kalte Milch (ein hoher Fettanteil ist prima)
  • 500 g Vanille-Glacé 
  • Etwa 0,2 l zerstossene Eiswürfel (falls du keinen Mixer hast: richtig fein zerstossen)
  • 3 TL Zucker

Das alles in den Shaker oder den Mixer geben und ordentlich schütteln/mixen. Dann in ein vorgekühltes Glas geben, Strohhalm dazu, fertig.

Peppe deinen Milkshake auf

Basisrezept probiert? Schon ganz lecker oder? Aber irgendwie auch noch nicht das Highlight, das du dir in den Ferien oder einfach so auf der Terrasse oder dem Balkon verdient hast? Dann legen wir jetzt erst richtig los (und empfehlen dir ab dieser Stelle wirklich einen Mixer):

Nehme Früchte und Süssigkeiten deiner Wahl, schneide sie klein und ergänze das Basisrezept damit. Von Sommeranfang bis Herbstbeginn kannst du dir leckere saisonale Früchte direkt aus der Schweiz aussuchen: Äpfel (Frühsorten), Aprikosen, Brombeeren, Cassis, Erdbeeren (der Klassiker), Himbeeren oder Johannisbeeren zum Beispiel fallen dann direkt vom Baum oder Strauch in deinen Milkshake;-) Was Menge und Art der Früchte angeht: Probiere einfach mal ein bisschen herum und packe Vitamine, Genuss und ein richtig gutes Gefühl in deinen Milkshake. Mixer an und geniessen! Kleine Sünden wie „extra Schoggi“, Vanille-Extrakt, Cappuccino-Pulver oder Caramel runden das Ganze dann ab – und machen aus einem Milkshake deinen Super-Sommer-Drink, der alle begeistern wird.

Du suchst noch Inspirationen? Schau dich gleich mal in deinem Lieblings-Online-Shop auf www.yardobio.ch um.

Basis-Milkshake-Rezept plus Früchte plus süsse Sünden ergibt? Genau: Sommer-Genuss pur! Du kennst noch ein paar Milkshake-Rezepte? Teile sie mit den anderen und lass uns gemeinsam den Sommer feiern!

Über den Autor

yardo.bio online Shop

Dein BIO online Shop! Bei uns findest du alle Bioprodukte des täglichen Bedarfs, Naturkosmetik und umweltfreundlichen Haushaltsartikel. #bio #organic #schweiz

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.