Seite Auswählen

Bio-Rezept – Gebackene Filetstreifen

von | 15/03/2017 | Rezepte | 0 Kommentare

Dieses feine Menü ist die vegane Alternative des „Fitnesstellers“. Die knusprigen Filetstreifen passen hervorragend zum firschen Salat.

Besonders das feine Dressing mit Meerrettich sowie die Granatapfelkerne im Salat machen diese Menü zu einem geschmacklichen Hochgenuss. Das goldbraun gebackene Schnitzel rundet diese leichte Mahlzeit ab.

 

Zutaten

Wheaty Winner Schnitzel (stk)

Gurke in Stifte geschnitten

Rapsöl (ml)

Mix Salat (Radiccio, Eisberg, etc) (g)

Karotte in Stifte geschnitten

Balsamico Bianco (EL)

Granatapfel (stk)

Sojamilch (ml)

geriebener Meerrettich (EL)

Salz, Pfeffer und Öl zum Braten

Zubereitung

  • Den Salat putzen und trocken schleudern. Den Granatapfel halbieren, in die Hand nehmen und mit dem Messerrücken so lange auf die Haut schlagen bis sich die Kerne aus der Schale fallen.
  • Für das Dressing die Sojamilch, den Balsamico und den gerieben Meerrettich in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer auf höchster Stufe pürieren. Das Öl in einem dünnen Strahl hinzugeben, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Schnitzel in einer Pfanne in dem Brat-Öl goldbraun ausbacken und in Streifen schneiden.
  • Den Salat in einer Schüssel mit etwas Meerrettichcreme und Granatapfelkernen mischen, anrichten und die warmen Schnitzelstreifen darauf verteilen. Etwas Creme und Granatäpfelkerne auf dem Teller verteilen und mit dem grob gerieben Meerrettich bestreuen.

Tipp: Um eine knusprige Panade zu erhalten, muss das Schnitzel im tiefen Fett bei ca. 160° ausgebacken werden. Die richtige Temperatur ist erreicht, sobald das Holz des Kochlöffels kleine Blasen wirft. Wir empfehlen, einen Schuss Albaöl ins Fett zu mixen, damit ein feiner Butter-Geschmack erzeugt wird.

 

Dieses Gericht kann als Salat oder als Hauptgang gegessen werden.

Über den Autor

Wheaty the vegan way

Mit der auf Bio-Weizeneiweiß basierenden Wheaty-Linie griff TOPAS die chinesisch-japanische Seitan-Tradition auf und erfand sie für die westliche Küche neu. Einst Naturkostpionier, vertreibt das Familienunternehmen seine Produkte heute europaweit. Website: wheaty.com

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.