Seite Auswählen

Sonnenschutz – so schützt und pflegst du dich

von | 30/05/2017 | Beauty | 1 Kommentar

Der Sommer ist angekommen und damit Sonne, Badespass, Ferien und ganz lange, tolle Tage im Freien. Wie du dich auf natürliche Art vor zu viel Sonne schützt und deine Haut pflegst, wenn du doch mal zu viel Sonne abbekommen hast, erfährst du jetzt.

Die meisten Sonnenschutzmittel basieren auf Chemikalien und tun dir auf lange Sicht nicht wirklich gut. Was für Alternativen gibt es, was macht Sinn, wie pflegst du deine Haut natürlich nach einem Sonnenbad? Fragen über Fragen – wir haben ein paar Antworten.


 

Die Sonne ist toll

Bevor wir dir verraten, wie du dich am besten auf natürliche Weise vor zu viel Sonne schützt, müssen wir für dieses herrliche Ding da oben am Himmel mal eine Lanze brechen: Sonne ist toll, Sonnenlicht ist wundervoll! Es macht uns glücklich und produktiver, wärmt uns, regt die Vitamin-D-Produktion an. Trotzdem kommt irgendwann der Punkt, wo selbst das Beste zu viel wird – und damit schädlich. Genau so ist es auch mit der Sonne. Die Folge: Sonnenbrand, Hautschädigungen oder – im schlimmsten Fall – Hautkrebs. Darum gilt: Schütze dich, pflege deine Haut! Und das am besten auf natürliche Art und Weise. 

Natürlicher Sonnenschutz, der wirkt

Wusstest du, dass du dich von innen gegen die schädliche Wirkung von zu viel Sonnenlicht schützen kannst? „Carotinoide“ heisst das Zauberwort. Oder, weniger sachlich: Esst mehr Obst und Gemüse! Pflanzen schützen sich mit Carotinoiden vor zu viel Sonnenlicht. Also nutzen wir den Trick und nehmen Pflanzen zu uns, die viel Beta-Carotin enthalten. Tomaten, Süsskartoffeln, Rüebli, Mangos, Papayas und viele Leckereien mehr sind optimale Beta-Carotin-Lieferanten.

Wichtig: Damit dein Körper das Beta-Carotin besser aufnehmen kann, solltest du immer etwas Öl oder Fetthaltiges (zum Beispiel hochwertiges Kokosöl oder ein Stück Bio-Käse) dazu einnehmen.

Zweiter Tipp: Verwende natürliche Öle als Sonnenschutz! Die haben zwar keinen so immens hohen Sonnenschutzfaktor wie die konventionellen Sonnenschutzmittel mit etlichen Zusatzstoffen, schützen deine Haut aber bei bewusstem Sonnenbaden schonend und pflegend. Als besonders gut gelten Sesamöl und Kokosöl.

Dritter Tipp: Bewusst Sonne tanken! Wenn die Sonne senkrecht am Himmel steht und die Temperaturen zum Eierbraten auf der Motorhaube einladen, ist das vielleicht einfach nicht der richtige Zeitpunkt, oder? Es mag simpel klingen, erfordert aber Disziplin: Schätze ein, was dir gut tut. Und gehe lieber aus der Sonne, wenn du merkst, dass du eigentlich bereits am Verglühen bist.

Vierter Tipp: Wenn du auf handelsübliche Sonnencremes setzen willst, weil der Sonnenschutz einfach am höchsten ist, setze auf Naturkosmetik Cremes und Sprays aus unserem Shop. Die sind hautfreundlich, frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralöl und voller natürlicher Pflanzenwirkstoffe, Bio-Pflanzenauszügen und Bio-Ölen!

Fünfter Tipp: Übung macht den Meister! Wenn du das ganze Jahr über eher wenig in der Sonne bist, solltest du am Badesee oder in den Ferien auch erst mal langsam machen. Sonnengebräunte Haut sofort? Besser nicht! Gewöhne dich und deine Haut an die Sonne. So verhinderst du üble Sonnenbrände und Hautschädigungen auf die natürlichste Weise.

Letzter Tipp: Die Natur hat uns etwas geschenkt, das einfach ganz wunderbar vor zu viel Sonnenlicht schützt. Es nennt sich „Schatten“. Der effektivste, kostenlose Sonnenschutz.

Nach dem Sonnenbad ist vor dem Sonnenbad

Blogebeitrag zu spät gelesen? Sonnenbrand oder gereizte Haut? Dann empfehlen wir dir, deine Haut auf natürliche Weise wieder aufzupäppeln. Der Klassiker und eine echte Wunderwaffe: Aloe Vera! Mit einem Aloe-Vera-Gel kühlst du nicht nur deine Haut, es lindert auch Juckreiz und repariert Brandwunden (was ein Sonnenbrand tatsächlich ist!). Mehrmals am Tag das Gel auf die Haut auftragen und sanft verreiben. Und schon bald erfährst du Linderung! Aloe-Vera-Produkte bekommst du natürlich bei uns, im Shop:

Sommer bedeutet Sonne. Weil aber zu viel Sonne Sonnenbrand und gereizte Haut bedeutet, solltest du dich schützen. Mit unseren Tipps geht das – auf natürliche Weise und für wenig Geld.

Über den Autor

yardo.bio online Shop

Dein BIO online Shop! Bei uns findest du alle Bioprodukte des täglichen Bedarfs, Naturkosmetik und umweltfreundlichen Haushaltsartikel. #bio #organic #schweiz

1 Kommentar

  1. Kai Koffmann

    Super Artikel! Ich verwende immer natürlichen Sonnenschutz (halt mich auch eher im Schatten auf) … Kokosöl hat einen Sonnenschutzfaktor von 8. (Quelle: http://kokosliebe.de/kokosoel.php)
    / VG Kai

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.