Seite Auswählen

Vegane Kosmetik aus Überzeugung

von | 23/06/2017 | Beauty | 3 Kommentare

Der Trend geht ganz klar zu einem Leben ohne tierische Produkte und hält auch im Bereich der Kosmetik Einzug. Wir verraten dir, was der Begriff „vegane Kosmetik“ überhaupt bedeutet und worauf du bei der Suche nach veganen Beauty-Produkten achten solltest. Plus: kleine Beauty-Tipps zum Selbermachen.

Vegan in allen Lebenslagen: Die vegane Lebensweise zeichnet sich durch den vollständigen Verzicht auf Stoffe tierischen Ursprungs aus. Ob du dein Leben bereits komplett ohne tierische Stoffe gestaltest oder im Bereich der Kosmetik einfach mal den ersten Schritt machen möchtest – bei yardo.bio findest du über 400 tierfreie Beauty-Produkte. Einfach „vegane Kosmetik“ in der Suchleiste eingeben und mit bestem Gewissen losshoppen.


 

Was bedeutet „vegan“, auch im Bezug auf Kosmetik?

Für vegane Produkte dürfen nur pflanzliche, nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden und in keinem Produktionsschritt (beispielsweise auch bei der Verarbeitung der Rohstoffe) darf tierisches Material verwendet werden. Die Produkte sind meist klar gekennzeichnet, sei es mit eigenen Siegeln oder dem Siegel der „UK Vegan Society“. Achtung: die Aufschrift „aus natürlicher Quelle“ oder „natürlichen Ursprungs“ bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Inhaltsstoff aus pflanzlicher Quelle stammt. Denn: Auch eine tierische Quelle gilt als natürlich. Zudem kann auch die Bezeichnung „Naturkosmetik“ nicht mit veganer Kosmetik gleichgesetzt werden. Gerne wird hier beispielsweise mit Bienenwachs oder Lanolin (Wollfett) gearbeitet.

Ist vegane Kosmetik immer natürlich?

Vegane Kosmetik basiert nicht zwangsläufig auf natürlichen Inhaltsstoffen. Da hier auf alle tierischen Rohstoffe verzichtet wird, werden diese zum Teil durch synthetische Alternativen ersetzt. Natürlich gibt es aber auch Produkte, die sowohl zur Naturkosmetik zählen als auch vegan sind.

Vegane Beauty-Produkte einfach selbstgemacht!

Deine yardo.bio-Lieferung mit toller veganer Kosmetik kommt erst noch? Dann haben wir hier drei wundervolle vegane Rezepte, mit denen du die Zeit bis dahin überbrücken kannst:

Lippenpflege: Je 30g raffinierte Sheabutter und 30g Kakaobutter bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen und gut verrühren. 1 EL Mandelöl hinzugeben, die flüssige Masse in Förmchen giessen und für etwa 15 Minuten im Tiefkühlfach härten. Fertig ist eine wunderbare Pflege, die sich auch für andere empfindliche Körperstellen wie Ellbogen oder die Füsse verwenden lässt.

Shampoo: 4 EL feines Bio-Roggenvollkornmehl mit lauwarmem Wasser vermischen, bis eine gelartige Konsistenz entsteht. Das “Roggengel” im nassen Haaransatz verteilen und wenige Minuten einwirken lassen. Danach einfach mit lauwarmem Wasser ausspülen. Das Haar wird gereinigt und mit allerlei Nährstoffen versorgt, die es danach ganz weich und glänzend machen.

Deo: 4 EL raffiniertes Kokosöl im heissen Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. 15 Tropfen Limettenöl und 2 Tropfen Teebaumöl (jeweils 100% ätherisches Öl) hinzugeben, 1-2 EL Natron und 3 EL Stärke (bspw. Tapioka) untermischen und gut verrühren. Die Mischung unter beständigem Rühren abkühlen lassen und ganz kurz, bevor die Masse fest wird, in ein verschliessbares Gefäss geben und durchtrocknen lassen.

 

Ob du komplett vegan leben oder einfach nur einen ersten Schritt in eine bessere Zukunft machen möchtest – vegane Kosmetik ist nicht nur wohltuend für deinen Körper, sondern auch für dein Gewissen. Darum freuen wir uns auch sehr, dir in unserem Shop eine so grosse Auswahl an tierfreien Produkten bieten zu können. Sieh dich einfach mal um und entdecke, dass du auf nichts verzichten musst.

Über den Autor

yardo.bio online Shop

Dein BIO online Shop! Bei uns findest du alle Bioprodukte des täglichen Bedarfs, Naturkosmetik und umweltfreundlichen Haushaltsartikel. #bio #organic #schweiz

3 Kommentare

  1. Lisa

    Wie findest du die vegane Handseife hier? ich finds einfach mega cool, aber leider n bisschen teuer :/

    Antworten
  2. Linda

    Danke für diesen tollen Beitrag! Ich befasse mich nun schon länger mit dem Thema vegan Kosmetik und hab mich heute dazu entschieden
    mal selber vegan Kosmetik herzustellen. Für das Deo habe ich sogar alle Zutaten Zuhause und werde es gleich ausprobieren. Morgen besorge
    ich das Roggenvollkornmehl für das Shampoo 😀

    Viele Grüße
    Lin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.